Neueste Videos

Corona und die damit einhergehenden Maßnahmen haben zu einem deutlich erhöhten Hygienebewusstsein in der Gesellschaft geführt – mehr Händewaschen, mehr Desinfektion. Zum Tag der Händehygiene hat der aktuelle bericht unter anderem im Klinikum Saarbrücken nachgehorcht, wie stark dadurch Infektionskrankheiten zurückgegangen sind.

Die Bundesregierung hat ein Hilfspaket auf den Weg gebracht, mit dem die Folgen der Corona-Krise für Kinder und Jugendliche abgemildert werden sollen. Mit insgesamt zwei Milliarden Euro sollen bis 2022 unter anderem Nachhilfe und Förderprogramme unterstützt werden. Saar-Bildungsministerin Streichert-Clivot begrüßt die Entscheidung.

Viele Infektionskrankheiten gehen zurück, Verein fordert mehr Barrierefreiheit und Selbstbestimmung, Matthias Warken von „Miteinander Leben und Lernen“ über Inklusion auf dem Arbeitsmarkt, Keine betriebsbedingten Kündigungen bei Ford in Saarlouis, Bundesregierung beschließt Aufholpaket für Kinder und Jugendliche, Neues Roboterver...

Regen oder Sonnenschein? Das SR Fernsehen informiert Sie von Montag bis Freitag um 18.45 Uhr ausführlich über das Wetter der nächsten Tage. Anschließend finden Sie die Sendung in der Mediathek. Zusätzlich gibt es viele Tipps passend zur Jahreszeit. Und Sie können Teil des neuen Saarlandwetters werden!

Hygienemaßnahmen: Rückgang von Infektionskrankheiten, Aufholpaket: Bund zu Verbesserungen für Kinder und Jugendliche, Gesetzesvorschlag: Debatte um bessere Bezahlung von Pflegekräften, Klimaschutz: Bundesregierung definiert neue Ziele, Protesttag: Aktionen zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Hygienemaßnahmen: Rückgang von Infektionskrankheiten, Sorge um Ford-Standort in Saarlouis, Prozess "Mord ohne Leiche" fortgesetzt, Neue Verfahren für Knie-Operationen.

Der Autor Lorenz Wagner schreibt in seinem Buch "Zusammen sind wir weniger alt" darüber, wie Generationen, die zusammenleben, glücklicher sein können; der Museumstechniker Jules Meiser erzählt von seinem Lieblingsbild, eine Aktzeichnung aus der Brückeausstellung; und im Projekt "PLATZ MACHEN" sollen Saarbrücker Orte in der Stadt neu...

Neueste Beiträge von SR 1

Seit dieser Woche hat der Regionalverband die Schulen und Kitas auf Distanzunterricht und Notbetreuung umgestellt - als bislang einziger Kreis. Aber geht es nach den tatsächlichen Infektionsfällen, müsste eigentlich auch im Kreis Neunkirchen die Notbremse gezogen werden. Einzelne Fälle tauchen aber nicht in der maßgeblichen Statistik...

Nichts auf der Welt ist vor ihm sicher: Ob Facebook oder Frauenfußball, Kirchentag oder Kochshow, Bahnfahren oder Beziehungskram - Jan Zerbst bringt es in aller Kürze auf den Punkt!

Auch wenn in Pandemie-Zeiten vieles unsicher scheint: der Sommerurlaub 2021 kommt bestimmt! Die Frage ist nur wie er genau aussehen soll und kann? Wir haben Infos und Tipps gesammelt.

Die Kitas und Schulen im Regionalverband sind seit zwei Tagen geschlossen. Viele Eltern machen sich Sorgen, wie es weiter gehen soll. Die Beschäftigen wünschen sich klare Regeln, was die Notbetreuung angeht.

Die Kitas sind ja eigentlich geschlossen im Regionalverband Saarbrücken. Tatsächlich nehmen aber viele Eltern die Notbetreuung in Anspruch. Im SR 1-Interview hat Kerstin Ratzel von der Situation in der Kita in Kleinblittersdorf berichtet, wo sie die leitende Pädagogin ist.

Ab heute sind im Saarland vollständig geimpfte Personen und von Corona nachweislich genesene Menschen von der Negativ-Testpflicht befreit. Auch in Sachen Quarantänemaßnahmen hat sich was geändert. Aber wie kann ich nachweisen, dass ich vollständig geimpft bzw. genesen bin? Florian Mayer aus der SR-Politikredaktion hat den Überblick....

In den letzten Jahrzehnten war der Campingplatz am Losheimer Stausee ja eher ein Paradies für Dauercamper, so eine Art Wochenendsiedlung. Dabei war der Platz eigentlich als Anziehungspunkt für Touristen gedacht. Das ist auch ganz im Sinne des neuen Pächters, zum Ärger der Dauercamper. Am 3. Mai hat er sein Konzept vorgestellt. SR1-Rep...

Neueste Beiträge von SR 2 KulturRadio

Das Saarländische Staatstheater reagiert auf die "Bundesnotbremse" mit einer digitalen Bühne: Bis Ende Mai wird es vier Online-Premieren geben, außerdem viele kreative Formate wie Nachgespräche mit Dramaturgen und Regisseuren, ein Live-Konzert und auch ein "literarisches Live-Treffen am Kamin". Los geht's am Samstag, 8. Mai, mit eine...

Besonders Kinder und Jugendliche leiden seit Monaten unter den Einschränkungen und Verboten der Corona-Maßnahmen. Auf vieles mussten sie verzichten: Bildung, Lebensfreude, Entwicklungsmöglichkeiten. Die Bundesregierung stellt nun zwei Milliarden Euro für ein "Aufholpaket" bereit, damit Schülerinnen und Schüler Lernrückstände aufho...

Alfons, der Gastgeber des SR-Gesellschaftsabends, verfolgt aus seinem Home-Office nach wie vor das aktuelle Tagesgeschehen. Zum Beispiel die Sache mit den Corona-Impfungen: Was kann man mit überschüssigen Impfstoffdosen anfangen, wenn sich niemand mehr impfen lassen will? Geldanreize setzen wie in Serbien? Gratis-Donuts wie in den USA? ...

Der Medizinethiker Prof. Eckhard Nagel sieht den "gravierenden Mangel" an Fachpersonal als größte Schwachstelle im deutschen Gesundheitssystem. Die Corona-Notfallreserve von zusätzlichen 10.000 Intensivbetten sei nie benötigt worden - und hätte mangels Personal auch gar nicht in Betrieb genommen werden können. Generell sei ein "Umst...

Polizeigewalt gegenüber schwarzen Menschen ist spätestens seit der Tötung von George Floyd ein großes Thema, das die US-amerikanische Autorin Kiley Reid schon vor der Tötung Floyds in einem Roman verarbeitet hat. "Such a fun age" ist diese Woche auch auf deutsch erschienen. Sally-Charell Delin hat das Buch schon gelesen.

Die Jury der Akademie für Darstellende Künste hat die SR-Produktion "Feuersturm" aus der Feder des Québecer Dramatikers David Paquet zum "Hörspiel des Monats April 2021" gewählt. Das Stück erzählt eine schicksalhafte Familiengeschichte über drei Generationen. Für die Jury ist Paquet damit "ein Kunststück, wenn nicht ein Zauberwe...

Pfingsten 2021 steht vor der Tür, und mit dem Fest traditionell auch das deutsch-französische Bühnenkunstfestival "Perspectives". Nach dem Total-Ausfall 2020 soll das Festival 2021 in zwei Teilen stattfinden: Ende Mai virtuell, Ende Juli womöglich wieder mit Publikum. Für die Künstlerische Leiterin der "Perspectives", Sylvie Hamard,...

Neueste Beiträge von SR 3 Saarlandwelle

Vielleicht sollte man das Schiff, das da schief und schepp in Saarbrücken in der Saar hängt, einfach so lassen und es als touristische Attraktion bewerben. Welche andere Stadt kann von sich sagen, dass sie jetzt schon seit zweieinhalb Monaten so einen Kahn in der Rinne hängen hat? Das Schwimmschiff Vaterland konnte bislang nicht geborg...

Der 5 .Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Um auf die Schwierigkeiten oder auch Diskriminierungen aufmerksam zu machen, denen Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung immer wieder ausgesetzt sind, hat sich der Verein „Miteinander Leben Lernen“ in diesem Jahr etwas Besondere...

Der Landespflegebeauftragte Jürgen Bender hat Vorwürfe gegen die Marienhaus GmbH geprüft. In den Kliniken St. Wendel, Ottweiler und Neunkirchen-Kohlhof soll es im vergangenen Jahr wegen Personalmangels eine "gefährliche Pflege" gegeben habe. Bender entkräftete die Vorwürfe, kritisierte zugleich aber die Kommunikation zwischen der Ge...

Die Kurzarbeit im Ford-Werk Saarlouis wird bis Ende Juni ausgeweitet. Darüber hat der Betriebsrat die 5000 Beschäftigten informiert. Betriebsbedingte Kündigungen soll es bis Mai 2025 nicht geben.

Wohnen im Pflegeheim ist teuer. Derzeit müssen saarländische Bewohnerinnen und Bewohner knapp 2600 Euro müssen aus eigener Tasche bezahlen. Das Saarland liegt im Ländervergleich seit zehn Jahren an der Spitze, wenn es um den Eigenanteil für die stationäre Pflege geht. Jürgen Stenger, dem Geschäftsführer der Saarländischen Pflege...

Die Corona-Testpflicht an der Grenze zwischen dem Saarland und dem französischen Département Moselle fällt ab Donnerstag kommender Woche weitgehend weg. Das hat der Ministerrat am Dienstag entschieden.

Aufgrund von Meldeverzug sind die Landkreise Neunkirchen und Saarlouis bislang von schärferen Corona-Maßnahmen verschont geblieben. Die Grenzwerte waren dort vergangene Woche zwar drei Tage in Folge überschritten - die maßgebliche Statistik enthält allerdings keine Nachmeldungen.